Get Adobe Flash player

Tanzen bis 2.00 Uhr – auch in Bayern!

Künftig darf in Nächten vor sog. stillen Tagen bis 2.00 Uhr gefeiert, getanzt und Musik gespielt werden. Ausnahme Karfreitag und Karsamstag!

Bisher gingen um Mitternacht in den bayerischen Clubs und Diskotheken die Lichter aus. Die jahrenlangen Bemühungen unseres Bundesvorsitzenden, Heinrich Kohlhuber, für eine liberale Regelung von Tanzverboten vor stillen Tagen, scheinen endlich bei den bayerischen Politikern angekommen zu sein. Dennoch gibt es noch Handlungsbedarf! Darum wird der Bundesverein Gastronomie und Genuss e.V. weiterkämpfen, damit die Rahmenbedingungen für unsere Mitglieder stetig verbessert werden. Ein Thema ist z. B. die Ungleichbehandlung bei der Mehrwertsteuer!