Get Adobe Flash player

Gema Tarifreform verschoben

Die geplante Tarifreform der GEMA wurde verschoben.

Ab 1.1.2013 werden die Tarife  im Veranstaltungsbereich, die Gegenstand der Verhandlungen sind, um 5% nach oben angepasst. Davon betroffen sind unter anderem  Veranstaltungen mit Live- oder Tonträgermusik, in Diskotheken, Musikkneipen und Varietébetrieben, auf Stadtfesten. Der Tarif für Clubs und Diskotheken (Tarif M-U III 1c) wird ab dem 1.4.2013 nochmals um weitere 10% erhöht. Der sog. Laptopzuschlag wird wie angekündigt ab 1.4.2013 durch einen neuen Tarif bzw. eine Anpassung des Tarifs VR-Ö ersetzt.

Nach Auskunft von Herrn Baier, GEMA Direktion Außendienst, wird nun das Urteil der Schiedsstelle beim Deutschen Patent- und Markenamt abgewartet. Danach soll neu verhandelt werden.

Der öffentliche Druck und die vielen Demonstrationen haben die GEMA in die Knie gezwungen!

Unser Dank richtet sich an alle, die sich an den Protesten und Demonstrationen beteiligt haben, sei es im eigenen Betrieb oder in Gesprächen mit Politikern, Presse und Bevölkerung!

Der gemeinsame, erfolgreiche Kampf gegen die geplanten, drastischen Erhöhungen und gegen die ruinöse Tarifpolitik der GEMA zeigt, dass es sich lohnt einem starkem Verein anzugehören, wie z. B. dem Bundesverein Gastronomie und Genuss e.V.

Vermutlich wird die GEMA nach der Bundestagswahl 2013 einen neuen „Angriff“ wagen.
Auch dagegen gilt es wieder gemeinsam mit aller Macht anzukämpfen!

Mit nur netto 8,00 € pro Monat haben Sie beim BVGG nicht nur 20 % GEMA-Rabatt, sondern viele andere Vorteile wie z.B. Strom und Gas zu Industriepreisen!

Wir wünschen allen Mitgliedern und Partnern frohe Feiertage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr, Glück, Gesundheit und viel Erfolg!