Get Adobe Flash player

Warnung – Vorsicht Falle

Von einem Mitglied wurden wir informiert, dass „Tourismusservice.info“ Faxschreiben mit einem Angebot an Hotels, Restaurants und Fremdenverkehrsbetriebe versendet. Dieses Faxschreiben beinhaltet ein Angebot für den Eintrag bei www.tourismusservice.info. Kosten 756,00 €/Jahr.
Wir sind der Meinung, dass dieses Angebot weit überteuert ist und unseren Mitgliedsbetrieben nicht nützt.
Siehe beigefügte pdf-Datei.

GEMA führt ab 2013 neue Tarife ein

Die neue Tarifstruktur der GEMA sieht eine Vereinfachung der Tariflandschaft vor und führt zu einer deutlichen Entlastung kleinerer Veranstaltungen, so veröffentlicht in der Pressemitteilung der GEMA vom 29. März 2012.

Auf den ersten Blick eine Entlastung für kleinere Betriebe heißt auf den zweiten Blick nichts anderes als eine deutliche Erhöhung der Gebühren für mittlere und größere Betriebe sowie für Großveranstaltungen.

Beispiele:

Abendveranstaltung mit Tonträger (Laptop) von 20 bis 2 Uhr ohne Eintritt bei einer Raumgröße von 133 bis 200 m²
Gebührenerhöhung für BVGG-Mitglieder von 50,54 € auf 80,96 € (+ 60 %)

Diesen Beitrag weiterlesen »

E-Zigarette gewinnt vor Gericht

Das Oberverwaltungsgericht Münster (OVG) hat am 23.04.2012 in einer einstweiligen Anordnung gegen das Gesundheitsministerium in Nordrhein-Westfalen entschieden.

Nikotinhaltige Flüssigkeiten, die in der elektrischen Zigarette verdampfen und inhaliert werden, sind laut OVG Münster kein Arzneimittel. Darum ist es dem Land Nordrhein-Westfalen untersagt, vor dem Verkauf mit der Begründung zu warnen, der Vertrieb ohne arzneimittelrechtliche Zulassung sei illegal.

Mehr Informationen: Mitglieder

Bitte melden Sie sich an, damit dieser Inhalt angezeigt werden kann!

Geschlossene Gesellschaften

Der Bundesverein Gastronomie und Genuss e.V. (BVGG) und Fairness für Raucher stellen ihren neuen Flyer vor, der alle Informationen über die richtige Durchführung von „echten geschlossenen Gesellschaften“ enthält. Der Flyer ist als PDF-Datei hinterlegt und kann ausgedruckt werden. Größere Mengen zzgl. der passenden Schilder können als „Starterset“ bestellt werden. Dieses enthält 150 Stück der Flyer zzgl. 2 Schilder „geschlossene Gesellschaft“ im Format A4/A5.

Rauchzeichen 2012

Fairness für Raucher und der Bundesverein Gastronomie und Genuss e.V. haben fürs neue Jahr 2012 einen eigenen Kalender entwickelt.

Der Rauchzeichen-Kalender 2012 wird im Handel für 16.90 € angeboten.

BVGG-Mitglieder erhalten den Kalender zum Vorzugspreis.

Bei Interesse bitte nachfragen und die gewünschte Stückzahl nennen.

Anfragen:
Bundesverein Gastronomie und Genuss e.V. (BVGG)
E-Mail: office (AT) bvgg.eu

Mehr Informationen: Rauchzeichen 2012 Vorschau

Deko Woerner – Angebot

Heilbronn/Leingarten, 11. Oktober 2011: Weihnachten ohne einen Weihnachtsbaum ist heutzutage unvorstellbar. Bunt und fröhlich geschmückt oder edel und zurückhaltend in nur einer Farbe dekoriert präsentiert sich der Baum individuell je nach Geschmack. Es ist immer wieder spannend zu sehen, wie aus einem einfachen, grünen Baum ein leuchtendes Schmuckstück wird. Mit jeder Figur, jeder Kugel oder jedem Stern gewinnt der Baum an Schönheit und Glanz. Wenn dann noch die Kerzen befestigt und angezündet werden, ist der Traumbaum perfekt dekoriert und bringt ein wunderbares Leuchten in den Raum. Leider hält die Freude an der Schönheit des Baumes meistens nicht lange an. Zuerst sind es nur einige Nadeln, die herunterfallen, die man schnell weg kehren kann. Dann werden es immer mehr. Sobald ein Luftzug kommt oder man leicht an den Baum anstößt, rieseln sie herunter, die ehemals so schönen, grünen Nadeln. Bevor sich die letzte Nadel verabschiedet hat, sollte der Baum längst abgeschmückt sein. Das muss dann häufig schon viel eher geschehen, als man eigentlich beabsichtigt hat. Denn die harmonische Weihnachtsstimmung hätte jeder gerne noch über die Feiertage hinaus gerettet. Allein, der Baum machts nicht mehr mit. Bis er dann endgültig entsorgt werden kann, zieht er nochmals eine Nadelspur hinter sich her. Gar traurig anzuschauen. Wenn man dann noch bedenkt, wie lange ein Baum wachsen muss, um nach wenigen Tagen wieder entsorgt zu werden, stellt sich doch die Frage nach einer Alternative.

Diesen Beitrag weiterlesen »